/ Kommunikation & Strategie

F├╝hrungskr├Ąfte nehmen die Krankenquote ihres Teams mit...!!

....so lautet eine alte Regel in Konzernen, in denen periodische F├╝hrungskr├Ąfte-Rotation gelebt Praxis ist. Die Erfahrung zeigt: Es ist in der Tat so!

MMag. Dr. Peter Weixelbaumer
Strategie & Consulting, CEO cs2 Communication & Strategy Services

Schlechte F├╝hrung f├╝hrt direkt zu hohen Krankenquoten und hohen Fluktuationsraten. Gleichzeitig kann eine gute F├╝hrungskraft nicht so ideale Rahmenbedingungen in einer Organisation abfedern, oftmals sogar ├╝berkompensieren.

5 Gr├╝nde f├╝r gute oder eben schlechte F├╝hrungsperformance:

"the lonely leader"
Ein Hauptgrund: F├╝hrungskr├Ąfte werden mit ihrer F├╝hrungsarbeit alleine gelassen: keine FK-Training, kein Coaching, keine Impulse, keine Kommunikationssupports, kein Unternehmensleitbild mit Mission, Vision und Werten als inhaltliche Ausrichtung, keine strukturierte F├╝hrungskr├Ąfteentwicklung usw. Ja, nat├╝rlich ist F├╝hrung eine h├Âchstpers├Ânliche Angelegenheit. Aber Unternehmen haben es in hohem Ma├če selbst in der Hand, ob ihr F├╝hrungsteam wirklich nachhaltig gut ist und performen kann - oder eben nicht.

"Sinn oder Unsinn, das ist hier die Frage"
F├╝hrungskr├Ąfte k├Ânnen Sinn stiften - oder eben leider auch Unsinn. Wer in seinem Job eine Mission erkennt und ein positives gemeinsames Ziel vor Augen hat, agiert anders, als jemand, der jede Sekunde Energieeinsatz als verloren wahrnimmt. Motivation der Mitarbeiter:innen kann man nicht anschaffen, aber man kann sie hegen und pflegen - und das ist eigentlich gar nicht so schwierig.

"Ohne Wertsch├Ątzung keine Wertsch├Âpfung"
Der Arbeitsstil kann wertsch├Ątzend sein - oder eben auch nicht. Und wer pr├Ągt den Arbeitstil in einem Bereich ma├čgeblich? Die F├╝hrungskraft. Und dabei ist klar: Wertsch├Ątzung ist das Grundelement jeder vitalen, positiven und nachhaltigen zwischenmenschlichen Beziehung. Ohne Wertsch├Ątzung ist das Ende der Beziehung schon eingel├Ąutet - gilt f├╝r den Job, gilt f├╝r das Privatleben, gilt immer.

"die verflixte Vorbildrolle"
F├╝hrungskr├Ąfte sind die wichtigsten Vorbilder im Job - das klingt entweder sehr positiv - oder auch fast wie eine Drohung. Je nachdem, wie F├╝hrung gelebt wird. Wer als F├╝hrungskraft die Antithese zu dem im Alltag lebt, was sie/er sich selbst vom Team w├╝nscht, darf sich nicht wundern, wenn Stimmung und Performance im eigenen Team im Keller sind.

"rule the game"
Der Zwilling zu Sinn in der Arbeit lautet Struktur in der Arbeit. Klare Spielregeln verbessern das Arbeitsleben. Es wird mit der Zeit f├╝r Teams sehr belastend, wenn keiner wei├č, woran er bei den anderen und vor allem bei der F├╝hrungskraft ist. Und was wie l├Ąuft.

F├╝hrungskompetenz und -performance sind kein "Gl├╝cksspiel" und auch kein "fatalistischer Prozess". Aber sie sind erfolgskritisch! Wann soll man hier anpacken? JETZT!
Mehr Infos gerne unter peter.weixelbaumer@cs2.at

Verwandte Nachrichten